Projekte

Der Schul- und Heimalltag der Werkstattschule ist geprägt durch eine Vielzahl von Projekten.

  • Projektprüfung
  • Projektbezogenes Arbeiten in der Schulwerkstatt und auf „echten  Baustellen“,
  • Kreative, künstlerischen Tätigkeiten
  • Erlebnispädagogische Unternehmungen     
  • Studienreisen

Projektbezogenes Arbeiten in der Schulwerkstatt und auf „echten Baustellen“

Die Projektarbeit vermittelt ganzheitliche Allgemeinbildung im Sinne einer „Lebensschule“. Wir wollen Eigeninitiative, Freude am Leben und Lernen fördern. In der Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten, praktischen Aufgaben und Herausforderungen entdecken die Jugendlichen die eigenen Neigungen und Fähigkeiten, lernen diese zu pflegen und gezielt einzusetzen – für sich und andere. Quasi „nebenbei“ werden die klassischen Bildungsinhalte, die sich als Fragen aus der Tätigkeit heraus ergeben, vermittelt. Neuere Erkenntnisse der Hirnforschung legen ein solchermaßen ganzheitliches Lernen, als hocheffektive Lernmethodik nahe (siehe z.B. Hüther/Spitzer).

Die Projektschwerpunkte sind zum Teil aus Initiativen von Schülern entstanden, wurden weiterentwickelt und stellen nun Bausteine unseres Schulalltags dar.
Aus diesen positiven Erfahrungen heraus  und  mithilfe der individuellen Ressourcen, aller in der Lern- und Lebensgemeinschaft Werkstattschule integrierter Menschen, wollen wir auch für die Zukunft diese lebendige Flexibilität beibehalten.

Der Gestaltungswille aller ist gefragt!